Südtiroler Fernsehen porträtiert Pater Elias Stolz

06. April 2022
Quelle: Distrikt Österreich

Über mehrere Tage begleitete der Fernsehsender Rai Südtirol Pater Elias Stolz, besuchte seine Familie in Brixen und filmte bei der ersten offiziellen Messe der Piusbruderschaft in der Minoritenkirche sowie der anschließenden Prozession durch Wien. Herausgekommen ist ein sehenswertes Porträt unserer Priestergemeinschaft mit Pater Stolz im Mittelpunkt.

Es ist nicht der erste große Auftritt von Pater Elias Stolz im Fernsehen. Zuletzt kam er prominent im Jahr seiner Priesterweihe in Zaitzkofen in einer Dokumentation über die Piusbruderschaft vor. Damals war er der jüngste der Weihekandidaten.

Aus einer Südtiroler Großfamilie stammend ist Pater Stolz in der Tradition aufgewachsen, wollte als außergewöhnlich begabter Musiker aber eigentlich in diesem Bereich eine Karriere einschlagen. „Doch dann hat der liebe Gott gewissermaßen dazwischengefunkt und hat mich genommen und auf einen anderen Weg gestellt“, wie Pater Stolz im Fernsehinterview freudig berichtet.

Er lebt aktuell im Priorat Wien und betreut von dort aus Kirche und Gläubige in Graz. Die Rai-Dokumentation gibt sehr persönliche Einblicke in den Lebensweg von Pater Stolz, wie es dazu kam, sich der Priesterbruderschaft St. Pius X. anzuschließen und warum ihn die Entscheidung für ein priesterliches Leben glücklich macht.

Folgen Sie bitte diesem Link zur Reportage des RAI ►